Sport

Gesundens Essen unterstützen eine ausgewogene Ernährung

Gesunde Ernährung mit den richtigen Lebensmittel machen fit für den Sport

Kohlehydrate sind die Energiezellen des Körpers. Aus ihnen produziert der menschliche Körper Traubenzucker. Dieser versorgt Nerven- und Gehirnzellen mit Energie. Besteht jedoch ein Überangebot an Traubenzucker, wird daraus Glykogen, die Fettreserve, die sich der Körper für schlechte Zeiten anspart. Eine Fettreserve kann der Körper nur anlegen, wenn man den Grundumsatz der zum Leben notwendigen Nahrung überschreitet. Diese Überlebensration wird in Kilokalorien bemessen und beträgt für jeden Menschen einen individuellen Wert.

Eine ausgewogene und ausreichende Ernährung ist der Schlüssel zum Erfolg

Geschlecht, Größe, Gewicht, Alter, Schlaf und Art und Dauer der körperlichen Betätigung bestimmen den täglichen Grundumsatz. Ein 30-jähriger Mann mit einer Körpergröße von 190 cm und einem Gewicht von 85 Kg mit 8 Stunden Schlaf und vorwiegend sitzender Tätigkeit muss einen Grundumsatz von rund 2.600 Kilokalorien erfüllen, während eine gleichaltrige Frau (170 cm groß und 65 Kg schwer) etwa 1.900 Kilokalorien benötigt. Allerdings gibt es keine Lebensmittel, die alle wichtigen Bestandteile, die ein Mensch täglich benötigt, versorgen können. Deshalb ist eine Kombination von kohlehydrathaltigen Lebensmitteln wie Gemüse, Obst und Getreide (decken auch Vitamine und Mineralien ab) und eiweißhaltigen Lebensmitteln wie Fleisch, Fett und pflanzliche Öle erforderlich. Dazu kommt eine auskömmliche Flüssigkeitsaufnahme von zwei Litern und mehr am Tag.

Sportler können aus Fettreserven nicht so viel Energie erhalten wie aus Glukose

Extrem- und Leistungssportler, aber auch derjenige, der seine Grenzen austesten möchte, benötigt mehr Energie. Ist der Energievorrat aufgebraucht, greift der Körper auf die Fettreserven zurück. Diese enthalten jedoch nicht so viel Energie wie die Glukose – Leistungsminderung ist die Folge. Für diese Fälle können Vitalprodukte ergänzend mit Vitaminen, Spurenelemente und Energie liefernd wirken. Sie können auch den Aufbau der Muskulatur fördern – um eine ähnliche Wirkung mit proteinhaltiger Nahrung zu erzielen, müsste der Sportler unverhältnismäßig viel von solchen Lebensmitteln zu sich nehmen. Vitalprodukte können schneller und effizienter wirken.

 

Bildquelle – istock – Fitness – TomekD76

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close