Familie

Mit dem Hund und der Familie spazieren gehen

Mit dem Hund fit und gesund werden

Ein Hund ist nicht nur der beste Freund des Menschen, sondern auch ein toller Personal Trainer. Natürlich gilt das nicht für die Hundebesitzer, die sich lediglich die Hundeleine schnappen und ihren vierbeinigen Liebling maximal fünf Minuten vor die Tür führen, damit er seine Geschäfte schnell erledigt. Ein solches Verhalten tut weder Herrchen noch dem Hund gut. Beide setzen auf diese Weise schnell Übergewicht an und verpassen die Chance, von viel Bewegung an frischer Luft zu profitieren. Denn wer regelmäßig auch nur eine halbe Stunde täglich stramm mit dem Hund marschiert, wird sich bald wesentlich fitter und leistungsfähiger fühlen. Überflüssige Pfunde verschwinden beinahe wie von selbst, ohne dass man eine strenge Diät einhalten müsste. Und auch der Vierbeiner fühlt sich viel besser und wird rank und schlank. Nicht nur ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen trainieren Hunde und ihre Besitzer auf sehr effektive Weise, auch Ballspiele stellen ein echtes Wellnessprogramm für Mensch und Tier dar. Dabei stellen viele Hundebesitzer fest, dass ihnen die Bewegung mit dem Hund nicht nur körperlich bestens bekommt. Sie stellt auch eine Möglichkeit dar, sich im Alltag eine kleine Auszeit zu gönnen und alle Sorgen vergessen zu können. So gewinnt man mehr Ausgeglichenheit und fühlt sich auch seelisch viel wohler.

Fahrradfahren mit vierbeiniger Begleitung

Größere Hunde lieben es, ihr Herrchen oder Frauchen bei Radtouren zu begleiten. Besonders wenn es mit dem Mountainbike über Stock und Stein geht, sind Jagdhunde und andere sportliche Hunde voll in ihrem Element. Mit ein wenig Training und ausreichenden Pausen kann man ohne weiteres mehrere Stunden mit dem vierbeinigen Freund auf diese Weise unterwegs sein. Allerdings sollte der Hund wirklich gut gehorchen, damit es nicht zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr oder in der freien Natur kommt. Wer diesbezüglich Zweifel an der Zuverlässigkeit seines Hundes hat, sollte besser eine Hundeschule besuchen oder die Dienste eines Hundetrainers in Anspruch nehmen, bevor er mit seinem Lieblinge Radausflüge unternimmt.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close