Sport

Segelbooturlaub mit Kindern

Der Urlaub ist mitunter sicherlich eine der schönsten Zeiten des Jahres. Besonders wenn die ganze Familie dabei ist und eine unbeschwerte und unvergessliche Zeit gemeinsam verbracht werden kann. Kinder wollen auch im Urlaub jede Menge Action und Spaß und ein Segelbooturlaub bietet sich hierzu perfekt an. Eine Segelfahrt ist lustig, gar keine Frage. Aber bei einem Segelbooturlaub mit Kindern sollten auch einige sehr wichtige Dinge beachtet werden.

Segelboot Touren mit Kindern – was gilt es zu beachten?

Mit den richtigen Vorkehrungen auf dem Gebiet der Sicherheit, ist ein Segelbooturlaub mit der ganzen Familie kein Problem. Wer nicht über die nötige Erfahrung bzw. einen Segelschein verfügt, der ist bei so einem Turn auf das Fachwissen und Hilfe eines erfahrenen Skippers angewiesen. Denke Sie auch daran,  das Boot sollte in gutem Zustand sein, die allgemeine Sicherheitsausrüstung muss an Bord sein und wichtig auch die Absicherung durch eine Segelbootversicherung wie von www.caravella.de muss vorhanden sein. Überprüfen sie auch dieses.

Selbstverständlich gibt es keinen Grund, warum Kinder bei solchen Reisen nicht teilnehmen können und zudem wird auch keine Altersbeschränkung gesetzlich vorgeschrieben. Kleikinder (bis unter zwei Jahren) haben zudem auch noch den Vorteil, dass sie vor einer Seekrankheit gefeit sind. Um den Urlaub so schön wie nur irgendwie möglich zu gestalten, sollten jedoch einige Sicherheitsvorschriften an Bord eines Schiffes bzw. eines Segelbootes beachtet werden.

Diese Regeln sind wichtig für einen sicheren Segelurlaub mit Kindern

Um die Sicherheit der Kinder gewährleisten zu können, sollten sie stets unter Beaufsichtigung eines Erwachsenen stehen. Kinder die sich am Deck befinden, sollten zudem immer eine Rettungsweste tragen und alle Anordnungen des Kapitäns befolgen. Am Steuerrad haben Kinder und Jugendliche ebenfalls nichts verloren. Zudem sollten sie bei Manövern immer unter Deck bleiben und sobald jemand das Segelboot verlässt, sollte sich dieser auch abmelden.

Die wichtigsten Regeln in einer kurzen Zusammenfassung

– Rettungswesten sind Pflicht
– Beaufsichtigung einer Aufsichtsperson
– Hände weg vom Steuerrad

Ein Segelurlaub mit Kindern ist sicherlich eine sehr lustige Sache und sofern einige Regeln und Vorschriften beachtet werden, wird der Urlaub auch mit Kindern ein gelungenes Abenteuer werden. Zudem sollten die Kinder vor der Reise eingewiesen werden und auf die Regeln aufmerksam gemacht werden. Das allerwichtigste ist jedoch, dass Kinder (auch Erwachsene) sobald sie sich an Deck befinden eine Rettungsweste angelegt haben.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close