Fitness

Wichtige Ausrüstung für privates Lauftraining

Laufen Sie gerne, da Sie begeisterter Marathon-Läufer sind oder sich einfach nur fit halten möchten? Dann werden Sie sicher mehrmals in der Woche trainieren. Damit Ihr Training tatsächlich effektiv ist, sollten Sie es richtig organisieren. Sie brauchen für Ihr privates Training die richtige Ausrüstung. So können Sie Ihre Ergebnisse immer dokumentieren und Fortschritte verzeichnen.

Was Sie für Ihr Training brauchen

Für Ihr Training brauchen Sie die richtige Kleidung. An warmen Tagen eignent sich eine kurze Sporthose, kombiniert mit einem T-Shirt, einem Sport-Bustier oder einem Turnhemd. An kühleren Tagen sollten Sie eine lange Sporthose tragen. Über Ihrem Shirt sollten Sie eine Trainingsjacke tragen. Damit Sie Ihr Training auch an kalten Tagen ausüben können, brauchen Sie eine Outdoor-Jacke, am besten mit herausnehmbarem Futter. Zu Ihrem Trainings-Outfit sollten Sie Sportsocken und Jogging-Schuhe tragen, denn es kommt auf Laufkomfort an. Trainieren Sie an kalten, dunklen Tagen, so sollten Sie selbst gut sehen und gesehen werden. Eine Stirnlampe oder eine Taschenlampe sind geeignet. Leuchtstreifen an Hose und Jacke sind sinnvoll.

Damit Sie Ihr Training dokumentieren können, sollten Sie eine Sportuhr tragen. Sportuhren erhalten Sie in vielen schönen Ausführungen, für Damen und Herren. Mit einer guten Sportuhr können Sie auf eine Stoppuhr verzichten, denn die Sportuhr verfügt über eine Stoppfunktion. Mit der Sportuhr, kombiniert mit einem Brustgurt, können Sie Ihren Puls messen. Die Sportuhr sollte Ihren Kalorienverbrauch messen und über eine Speicherkapazität für Ihre Trainingsergebnisse verfügen. Sind Sie Marathon-Läufer, so sollten Sie beim Kauf Ihrer Sportuhr auf einen Kilometerzähler achten. Trainieren Sie an warmen und sonnigen Tagen, so sollten Sie eine gute Sonnenbrille tragen. Möchten Sie zusätzlich die Muskulatur des Oberkörpers und der Arme trainieren, so können Sie Hanteln verwenden, die Sie beim Lauftraining tragen.

Für das Training zu Hause

Lässt das Wetter das Training im Freien nicht zu, so sollten Sie zu Hause, in Ihrer Wohnung, trainieren. Sie brauchen dazu die entsprechenden Geräte. Ein gutes Laufband ist geeignet. Bei Ihrem Laufband können Sie verschiedene Programme und Schwierigkeitsgrade einstellen. Es verfügt zumeist über einen Trainingscomputer, mit dem Sie Ihre Ergebnisse aufzeichnen können. Alternativ zu einem Laufband können Sie einen Crosstrainer benutzen. Im Gegensatz zum Laufband trainieren Sie damit alle Muskelgruppen. Schultern und Arme werden in das Training einbezogen.

Man stretching in New York – Stock Image – Alija

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close